LWL Museum Münster, Vortragsreihe "Architektur im Kontext" 2016

Architektur im Kontext: Vorträge von Andreas Hild, Wolfram Putz, Gesine Weinmiller und Alexander Schwarz in Münster

Seit neun Jahren richten der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Bund Deutscher Architekten (BDA Münster) die Vortragsreihe „Architektur im Kontext“ aus. Im Januar und Februar 2016 stehen Vorträge von Andreas Hild, Wolfram Putz, Gesine Weinmiller und Alexander Schwarz auf dem Programm.

Die Veranstaltungsreihe umfasst Werkvorträge von Architekten, Städtebauern, Landschaftsarchitekten und Ingenieuren. Sie will darüber hinaus eine architekturtheoretische und -kritische Einordnung zu aktuellen Entwicklungen der Baukultur geben.

Grundidee ist die Reflexion und Vermittlung der vielfältigen Aspekte des kontextbezogenen Bauens. Die Werkpräsentationen werden dabei insbesondere den städtebaulichen Lösungsansatz sowie die historische Bezugnahme auf die vorgefun- dene Situation aufzeigen, darüber hinaus aber auch eine gesellschaftlich-kulturelle Verortung der gewählten baulichen Lösung vornehmen.

Die Vorträge im Überblick

18.01.2016, 19:00 h im LWL-Landeshaus
Prof. Andreas Hild (Hild und K Architekten, München)

01.02.2016, 19:00 h im LWL-Landeshaus
Wolfram Putz (Graft Architekten, Berlin)

29.02.2016, 19:00 h im LWL-Museum
Prof. Gesine Weinmiller (Weinmiller Architekten, Berlin)

07.03.2016, 19:00 h im LWL-Museum
Prof. Alexander Schwarz (David Chipperfield Architects, Berlin)

Veranstaltungsorte

Plenarsaal des LWL-Landeshauses
Freiherr-vom-Stein-Platz 1
48147 Münster

LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10
48143 Münster

Weitere Informationen auf lwl-dlbw.de

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , ,

14.01.2016

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren