Schöner Shoppen in Antwerpen: Eine HI-MACS®-Fassade für Bershka in Antwerpen

Schöner Shoppen in Antwerpen: Bershka-Boutique mit HI-MACS®-Fassade

Im belgischen Antwerpen haben Boud Rombouts Architektenatelier und die Fassadenspezialisten von Apers & Partner eine Boutique des spanischen Unternehmens Bershka mit HI-MACS®-Platten verkleidet.

Moderne Anmutung + Widerstandsfähigkeit

Schaufenster und Fassade sind oft ausschlaggebend für die Wahrnehmung der ganzen Marke. Das gilt insbesondere für Produkte wie junge Mode. Für den Filialisten Bershka war daher die Außengestaltung ihrer belgischen Filiale besonders wichtig: eine moderne, edle Anmutung, die den Blick auf die Schaufenstergestaltung lenkt, war ebenso von Bedeutung wie Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Die Planer wählten HI-MACS® Mineralwerkstoffplatten. Ihre homogene Oberfläche ist hochwertig und fein, aber gleichzeitig robust, witterungsbeständig, schlagfest und einfach zu reinigen. Die Platten können außerdem stabil und unsichtbar befestigt werden.

Herausforderung Denkmalschutz

Die eigentliche Herausforderung dieses Projekts war aber der Denkmalschutz: Das Bershka-Ladengeschäft besteht aus insgesamt 5 Gebäuden (Meir 37-39 und Lange Klarenstraat 22-26). Das Eckhaus Meir 39 und das Gebäude Lange Klarenstraat 22 gehören zum Kulturerbe der Region Flandern. Direkt auf der Ecke ist zudem eine historische Madonnen-Statue angebracht. So war bei der Renovierung der geschichtsträchtigen Gebäude nicht nur die Stadt Antwerpen involviert, sondern auch die Region Flandern. Die Aufgabe bestand darin, einige denkmalgeschützte Fassadenteile zu erhalten und andere neu zu gestalten.

Auch im Zusammenspiel von Alt und Modern erwies sich HI-MACS® als das passende Material: Die Acrylsteinplatten HI-MACS® Alpine White haben eine ähnliche Anmutung wie historische Fassaden. Sie besitzen eine glatte Oberfläche und sind glänzend weiß grundiert. Dadurch verleihen sie den dynamischen Formen der Oberfläche einen schönen Tiefeneffekt. Mit ihrer thermischen Verformbarkeit und der Möglichkeit der fugenlosen Verarbeitung konnten Details ausgearbeitet werden, die mit den Bauelementen an den geschützten Fassadenteilen korrespondieren.

Die Schaufenster selbst sind mit den antrazithfarbenen Platten HI-MACS® Steel Grey eingefasst, bilden einen Kontrast zu den historischen Architekturelementen und geben der ausgestellten Mode einen gebührenden Rahmen.

 

Standort: Antwerpen, Belgien
Entwurf: Boud Rombouts Architektenatelier – Bureau Bouwtechniek
Herstellung: Apers & Partners bvba
Material: HI-MACS® S109 Steel Grey, S28 Alpine White
Fotos: Pascal Deruyck

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Übersicht »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , ,

25.01.2016

Veröffentlicht von Dipl.-Ing. Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!