Buch-Cover Frei Otto (Edition Detail)

Buch-Tipp: Frei Otto – forschen, bauen, inspirieren

Wenige andere Architekten haben dem Bauen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts so viele Anregungen und Impulse gegeben wie Frei Otto. Lord Norman Foster nannte den großen Pionier der Leichtbauweise schlicht »eine Inspiration«.

Vorreiter beim energieeffizenten Bauen

Frei Otto erforschte die Grundlagen zu ressourcenschonendem und energieeffizientem Bauen lange bevor diese Themen in den Fokus der breiten Öffentlichkeit rückten. Mit der Einbeziehung der Nutzer in die Bauplanung sowie der Berücksichtigung klimatischer und örtlicher Gegebenheiten wies er dem Bauwesen neue Wege.

Wichtige Projekte und weltweiter Einfluss

Die Publikation gibt Einblicke in alle wichtigen Aspekte seines Schaffens. In dessen Zentrum stand die Suche nach natürlichen Konstruktionen und die Erforschung von Formfindungs- sowie Selbstbildungsprozessen. Dazu entwickelte er mit Membran-, Seilnetz- und wandelbaren Dächern, mit Schirmen, Gitterschalen und pneumatischen Konstruktionen ein ganzes Universum an Ideen.

Das Buch stellt seine wichtigsten Arbeiten vor und zeigt, wie seine Vorstellungen weltweit aufgegriffen und fortgeführt wurden:

  • Darstellung einiger seiner wichtigsten Arbeiten: Vom Zeltbau in Montreal über die Münchner Olympia-Dachlandschaft bis zu den Berliner Ökohäusern
  • Neue Formen des leichten und natürlichen, des anpassungsfähigen und veränderbaren Bauens
  • Einblick in die interdisziplinären Forschungsprojekte
  • Frei Ottos Arbeit als Inspirationsquelle für Architekten und Ingenieure weltweit

 

Bei Amazon ansehen:

Autoren: Irene Meissner, Eberhard Möller
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Zweisprachig Deutsch/Englisch
128 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Format 19 x 23,5 cm
Hardcover
ISBN 978-3-95553-252-9

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , ,

08.05.2015

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren