competitionline-Lebkuchen-Wettbewerb: eat city 2016/2017

competitionline-Wettbewerb 2016/17: Lebkuchen + Architektur = eat city!

Die Wettbewerbs-Plattform competitionline startet wieder seinen traditionellen vorweihnachtlichen Lebkuchen-Wettbewerb. Unter dem Motto: „Entwerfen Sie das HOch-HOch-Haus des Nikolaus“ kann losgebacken werden. (Grafik: competitionline)

„Wer schafft es, mit essbaren Zutaten ein weit strahlendes Wahrzeichen für Berlin zu schaffen und unsere Augen zum Leuchten zu bringen?“ fragen die Wettbewerbsspezialisten aus Berlin-Kreuzberg in eigener Sache.

In der Jury sitzen diesmal u. a. Landschaftsarchitekt Stefan Bernard, competitionline-Gründerin Angelika Fittkau-Blank und die Architektin Silvia Schellenberg-Thaut.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, Zutaten und Rezepte sind wie immer frei wählbar. Mitmachen kann jeder, der Lust hat.

4.500 € Preisgeld und eine Sonderkategorie für „kleine Stararchitekten“

Damit Kinder (bis 14 Jahre) eine faire Gewinnchance haben, werden Ihre Arbeiten in der Kategorie „kleine Stararchitekten“ gesondert prämiert. Insgesamt werden 4.500 € Preisgeld ausgelobt sowie Sachpreise für die kleinen Stararchitekten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es – natürlich – auf competitionline: competitionline.com/de/hohohaus

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , ,

24.11.2016

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren