DA! ARCHITEKTUR IN UND AUS BERLIN 2015 (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk, Ausschnitt)

Da! Architektur in und aus Berlin 2016 – Ausstellung im stilwerk

Die Architektenkammer Berlin lädt zur Ausstellungseröffnung „da! Architektur in und aus Berlin“ ein, zu der auch das neue Jahrbuch ARCHITEKTUR BERLIN erscheint.

Mit 67 aktuellen Projekten zeigen Mitglieder der Architektenkammer Berlin ihre Lösungen der aktuellen Bauaufgaben. Die Initiative „Architektur und Schule“ stellt in einer Begleitausstellung Arbeiten des Jahres 2015 vor.

 

Das Programm der Vernissage am 11. März 2016:

19:00 Uhr „ARCHITEKTUR UND SCHULE“. Es sprechen;

  • Bärbel Winkler-Kühlken, Vorstandsmitglied der Architektenkammer Berlin
  • Thomas C. Dehmel, Vorsitzender Arbeitskreis „Architektur und Schule“
  • Projektvorstellungen durch Schülerinnen und Schüler

20:00 Uhr DA! ARCHITEKTUR IN UND AUS BERLIN

  • Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin
  • Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin
  • Jörn Friedrichsen, stilwerk Center-Manager

 

Ausstellungsdauer: 12. März bis 9. April 2016, Eintritt frei
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 8 bis 20 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen
Ort: stilwerk Berlin, Kantstraße 17, 10623 Berlin

 

Jahrbuch: ARCHITEKTUR BERLIN/BUILDING BERLIN

Das Jahrbuch der Architektenkammer Berlin erscheint zum fünften Mal als deutsche und englische Ausgabe begleitend zur Ausstellung. Mit Essays zu aktuellen Hintergründen und Trends und den diesjährigen Ausstellungsprojekten zeigt es die Entwicklungen in der Baukultur Berlins. Das Buch ist in der Ausstellung im stilwerk Berlin und im Buchhandel erhältlich.

 

Foto: Die Eröffnung der Da!-Ausstellung 2015 (Eric-Jan Ouwerkerk)

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , ,

03.03.2016

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren