Gemeinschaftsstand der Bundesarchitektenkammer, der Architektenkammern der Länder, der Bundesstiftung Baukultur und anderen auf der ExpoReal 2016 (Foto: © Heller Designstudio, Stuttgart)

Die Architektenkammern auf der Expo Real in München

Die Immobilienmesse Expo Real findet dieses Jahr 4. bis 6. Oktober 2016 statt. Auch die deutschen Architektenkammern sind auf dem Münchner Messegelände vertreten.

„Die Expo Real hat sich in den letzten Jahren zu einem der weltweit wichtigsten Termine für Entscheider der Immobilienwirtschaft entwickelt. Und Immobilien sind ohne Architekten nicht denkbar. Deshalb ist auch die Expo Real nicht ohne Architekten denkbar!“, so Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer.

Sustainable Baukultur: Gemeinsschaftsstand der Länder-Architektenkammern mit der Bundesarchitektenkammer und anderen

Auch dieses Jahr sind die deutschen Architektenkammern wieder auf der Expo Real vertreten. Sie präsentieren sich mit dem Motto „Sustainable Baukultur“ präsentieren unter dem Dach der Bundesarchitektenkammer (BAK) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), der Bundesstiftung Baukultur, dem Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) sowie dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) auf einem gemeinsamen Messestand.

Der Stand, entworfen von Heller Designstudio (Stuttgart), richtet sich vor allem an potenzielle Auftraggeber von Architektenleistungen, wie z. B. Gebietskörperschaften (Kommunen, Bundesländer) und private Investoren (Banken, Bauträger). Er dient dabei als Plattform für Veranstaltungen und Gespräche, aber auch als Treffpunkt für alle Architekten auf der Messe.

Weitere Informationen: exporeal.net

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , ,

08.09.2016

Veröffentlicht von Dipl.-Ing. Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren