PopUp House

Hausbau mit dem Akkuschrauber: Das PopUp House aus Frankreich

Preisgünstig, recycelbar und passiv – das erste PopUp House erblickt das Licht der Welt. Das Architektur- und Design-Studio Multipod aus Marseille konzipierte ein Gebäude, das ausschließlich aus (durch Holzleisten getrennten) Dämmstoffblöcken besteht.

Vier Tage Aufbau – und ein Akkuschrauber

Der erste PopUp House-Prototyp steht seit Kurzem in einem Pinienwald in Südfrankreich. Vier Tage Arbeit und ein Akkuschrauber waren nötig, um das Haus zu bauen.

Das Video zeigt den Aufbau im Zeitraffer:

Weitere Informationen: popup-house.com

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , ,

24.06.2014

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

4 Kommentare zu “Hausbau mit dem Akkuschrauber: Das PopUp House aus Frankreich”

  1. HA

    Hat hier jemand mal eine fachliche Einschätzung bezüglich der Materialien? da EPS ja ein Kunstoff ist der eine geringe Wasseraufnahme gewährleisten soll, Holz hingegen Wasser ausdiffudiert, so dass Feuchtigkeit und später natürlich Schimmel entsteht?!

    Antworten
  2. Michel Tank

    Sehr innovativ, kannte ich gar nicht…und man sieht mal wieder, dass ohne guten Akkuschrauber nichts gehen würde =)

    Antworten

Beitrag kommentieren