"Kult und Krise des großen Plans im Städtebau" Buchvorstellung mit Celina Kress und Harald Bodenschatz in Berlin (Buchcover: Michael Imhof Verlag)

„Kult und Krise des großen Plans im Städtebau“: Buchvorstellung mit Celina Kress und Harald Bodenschatz in Berlin

Schon vor 100 Jahren waren große Planungen ein umstrittenes Thema im Städtebau. Das Buch „Kult und Krise des großen Plans im Städtebau“ von Celina Kress und Harald Bodenschatz, präsentiert aktuelle Forschungen zu den Inhalten und Bedingungen der rund hundertjährigen großen Pläne.

Am Mittwoch, 05.07.2017, stellen die Herausgeber das Werk im Bücherbogen Savignyplatz (Berlin-Charlottenburg) vor. (Cover: Michael Imhof Verlag)

Dr. Celina Kress
Celina Kress
Dr. Harald Bodenschatz (Foto: CMS)
Harald Bodenschatz (Foto: CMS)

Interdisziplinär, kooperativ, prozessual und stadtregional

Eine gesunde, schöne, verkehrsgerechte und sozial verantwortliche Gestaltung großer Städte wie Wien, Chicago, Berlin, Rom, Tallinn oder Neugründungen wie Canberra, Neu Delhi und Munkkiniemi war zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Ziel von Stadtplanern, Architekten und Ingenieuren.

Die international diskutierten Planwerke liefern aufschlussreiche Beispiele für eine neue Dimension des Städtebaus: Sie sind interdisziplinär, kooperativ, prozessual und stadtregional orientiert. Sie bieten zudem vielfältige Anregungen und Bezugspunkte für aktuelle Herausforderungen im Städtebau, wie etwa die Vermittlung städtebaulicher Probleme und Vorschläge an ein breiteres Publikum, die Forderung nach Teilhabe, den Umbau zentraler Stadträume, den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, die Verbesserung des Massenwohnungsbaus oder die Gestaltung von Stadt-Umland-Verflechtungen.

In dem nun vorgelegten Band beleuchten Celina Kress und Harald Bodenschatz sowie diverse weitere namhafte Autoren den Entstehungsprozess der großen Pläne und den historischen Kontext in Europa und weltweit. Er bietet erstmals einen internationalen Überblick zu diesem wichtigen Thema des Städtebaus. Zum Inhaltsverzeichnis (PDF-Datei)

Buchvorstellung in Berlin

Termin: Mittwoch, 05.07.2017 um 19.00 Uhr im Bücherbogen Savignyplatz, Stadtbahnbogen 593, S-Bahn Savignyplatz
Begrüßung: Ruthild Spangenberg (Bücherbogen) und Claudia Kromrei (Werkbund Berlin)
Gespräch mit: Harald Bodenschatz und Celina Kress sowie Markus Tubbesing, Dieter Frick, Sonja Dümpelmann, Friedhelm Fischer …
Veranstalter: Bücherbogen am Savignyplatz und Deutscher Werkbund Berlin

Bestellmöglichkeit und Preise

Kult und Krise des großen Plans im Städtebau
(Weitere Informationen und Bestellung beim Verlag)

Harald Bodenschatz, Celina Kress (Hg.)
Mit Beiträgen von Christoph Bernhardt, Harald Bodenschatz, Sonja Dümpelmann, Friedhelm Fischer, Håkan Forsell, Dieter Frick, Corinne Jaquand, Harald Kegler, Celina Kress, Daniel Kurz, Ursula von Petz, Harold L. Platt, Kristen Schaffer, Dirk Schubert, Carl Philipp Schuck, Paul Sigel, Wolfgang Sonne, Markus Tubbesing, William Whyte und Karin Wilhelm.

24 x 30 cm, 216 Seiten, 22 Farb- und 100 S/W- Abbildungen, Klappenbroschur
Michael Imhof Verlag
ISBN 978-3-86568-861-3
EUR (D) 39,80 / EUR (A) 40,95 / CHF 45,80

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , , ,

30.06.2017

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren