Petition für eine öffentliche Diskussion zum M20-Kulturforum in Berlin (Grafik: architekturmeldungen.de)

Petition an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz fordert Diskussion um das Kulturforum

Eine Petition, die Aedes-Galeristin Kristin Feireiss auf change.org veröffentlicht hat, wünscht sich eine öffentliche Diskussion um die architektonische und städtebauliche Entwicklung des Berliner Kulturforums.

„Nachdem das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron den Wettbewerb für das M20, Museum des 20. Jahrhunderts, an der Potsdamer Straße zwischen Philharmonie und Neuer Nationalgalerie gewonnen hat, gab es eine kurze mediale Erregung, der eine öffentliche Schockstarre folgte“ so Feireiss.

Mehr Anschaulichkeit und Kostenehrlichkeit

Unter dem Stichwort „Anschaulichkeit“ schreiben die Initiatoren (siehe Liste unten): „Ziel von #forumskultur:kulturforum ist es, die öffentliche Diskussion zu Zukunft und Gestaltung dieses zentralen Ortes in Berlin anzustoßen und die Dimensionen des Siegerentwurfs für die Öffentlichkeit vor Ort anschaulich zu machen.“

Auch den finanziellen Aspekt („Kostenehrlichkeit“) sehen Feireiss und ihre Mitstreiter aktuell zu wenig berücksichtigt und fordern „eine transparente Finanzplanung für die verwendeten Steuermittel. Die aktuell vorliegende Planung ist für 200 Millionen Euro auch nach Aussage des Juryvorsitzenden Arno Lederer, sowie von Finanzexperten nicht zu verwirklichen.“

Die Petitions-Inititatoren

Dr. h.c. Kristin Feireiss, Aedes Architekturforum
Dr. Jürgen Tietz, Journalist
Prof. Dr. h.c. Wilfried Wang, The University of Texas at Austin, Hoidn Wang Partner, Berlin
Theresa Keilhacker und Achim Nelke, Netzwerk „Architekten für Architekten“
Hans-Jürgen Commerell, Aedes Architekturforum
Yasser Almaamoun, www.plattformnachwuchsarchitekten.de
Bernd Schultz, Villa Griesebach
Pfr. Christhard-Georg Neubert, Stiftung St. Matthäus
Uwe Hameyer, Architekt, Beirat Scharoun-Gesellschaft
Andrez Ramirez, Plane-Site
Beate Engelhorn, Architektin und Kuratorin
Günther Nagel, Garten- und Landschaftsarchitekt
Dr.-Ing. Ursula Baus, Architekturpublizistin, Marlowes
Dr. Robert Haberl
Thomas Beucker, Architekt Stadtplaner BDA DWB
Dr. Veronica Beucker
Bernhard Schneider,
 Stiftung Zukunft Berlin
Prof. Renata Stih und Dr. Frieder Schnock, Stih & Schnock
Prof. Dietrich C Neumann, Director Urban Studies, Brown University
Lisa Schmitz, Künstlerin und Dozentin
Uwe Kammann, Direktor Grimme-Institut a.D., Publizist / Medienberater
Prof. Dr. Wolfgang Rath, Technische Universität Berlin
Hubertus von Allwörden, Architekt BDA
María Linares, Künstlerin
Reinhard Hübsch, Südwestrundfunk

Zur Petition auf change.org

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , ,

14.05.2017

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren