LEAPfactory Ski- und Snowboard-Schule in Courmayeur: Aussenansicht abends

Skischule von LEAPfactory in Courmayeur: Elegante Holzkonstruktion aus BauBuche

Im Skigebiet von Courmayeur, hoch über dem Aosta-Tal in den italienischen Alpen gelegen, steht seit diesem Winter die neue Ski- und Snowboardschule von LEAPfactory. Die Planer aus Turin realisierten mit der eleganten Holzkonstruktion zum ersten Mal ein Projekt mit BauBuche.

„Wir hatten bereits ein paar Mal in der Gegend von Courmayeur gearbeitet, daher kannten die Bauherren unsere Arbeitsweise“, erinnert sich Architekt Stefano Girodo an den Beginn des Projekts: „Sie wollten ein Gebäude mit hoher architektonischer Qualität hoch oben in den Bergen. Und das Ganze in kurzer Zeit. Darum haben sie uns gewählt.“ LEAPfactory hat sich auf seriell gefertigte Holzbauten in extremen Höhenlagen spezialisiert.

Die Ski- und Snowboardschule liegt auf 1.700 m Höhe auf dem Plan Checrouit. Das kleine, aber feine Gebäude beherbergt zwei Räume: Im Hauptraum hinter der leicht zurückgesetzten Glasfassade ist der Empfangs- und Verwaltungsbereich untergebracht, dahinter liegt ein Aufenthaltsraum für die Skilehrer.

LEAPfactory Ski- und Snowboard-Schule in Courmayeur: Rezeption und Dachtragwerk
Skischul-Rezeption und Dachtragwerk
LEAPfactory Ski- und Snowboard-Schule in Courmayeur: Innenraum
Böden und Wände sind mit Spannteppichen ausgekleidet

Der erste Praxistest des LEAPfactory-Modulsystems s3

Der komplette Bau besteht aus Holz, Glas und Stahl. Nicht einmal für das Fundament wurde Beton benötigt. Das Haus steht leicht aufgeständert auf einem mit Kies befüllten Holzrahmen. Alle Elemente sind demontierbar, damit ist der komplette Bau „recyling-fähig“. Die Architektur des Gebäudes basiert auf dem Fertigbau-Modulsystem s3 von LEAPfactory. In Courmayeur konnte das Planungsteam das Modulsystem für vorgefertigte Bauten in der Natur nun erstmals in der Praxis umsetzen.

LEAPfactory Ski- und Snowboard-Schule in Courmayeur: Detail Tragwerk
Detail des Tragwerk aus BauBuche

„Ästhetische Qualität von BauBuche hat uns beeindruckt“

Dach und Außenwände der Skischule bilden eine Einheit und legen sich schützend über die ganze Länge des Baukörpers. Die Dachrauten aus Leichtmetall ziehen sich von einer Gebäudeseite zur anderen. Durch die dunkelgraue Farbe fügt sich der Neubau perfekt in die alpine Nachbarschaft ein. Im Inneren dagegen ist die tragende Holzkonstruktion aus heller BauBuche unverkleidet und schafft so – zusammen mit den textilbespannten Wandpaneelen – ein modernes, aber auch gemütliches Raumgefühl.

Für die Realisierung des Tragwerks fiel die Wahl der Holzbauspezialisten auf das hochwertige Furnierschichtholz von Pollmeier, das die Planer auf der MADEexpo 2013 in Mailand kennengelernt hatten. „BauBuche hat uns wegen seiner ästhetischen Qualität der Farben und Oberflächen beeindruckt“, erläutert Stefano Girodo. „Durch die hohe Belastbarkeit von BauBuche waren wir in der Lage, schlankere Querschnitte zu wählen und konnten damit die Konstruktion wesentlich eleganter machen als mit herkömmlichem Schichtholz.“

Transport zur Baustelle per Allrad-Truck und Helikopter

Dank der Vorfertigung aller Bauteile konnte die neue Skischule in Courmayeur planmäßig und rechtzeitig vor dem Beginn der Skisaison innerhalb einer Woche aufgebaut werden. Nur der Weg zur Baustelle gestaltete sich etwas ungewöhnlich, denn in das hochalpine Gebiet führen keine Straßen. Doch hochgelegene Bauplätze sind für das Team von LEAPfactory Routine: Per Allrad-Truck wurden die meisten Bauteile auf 1.700 Meter Höhe gebracht. Die individuell angefertigten Elemente der Glasfassade kamen per Helikopter aus dem Tal.

LEAPfactory Ski- und Snowboard-Schule in Courmayeur: Montage der Holzkonstruktion
Die Montage der Holzkonstruktion im Herbst 2014

Projektdaten

Grundfläche: 50,4m²

Tragwerk: BauBuche Platte S (Furnierschichtholz aus Buche)
Hülle: Sandwichplatten
Fenster- und Türrahmen: BauBuche
Fassade Aluminiumschindeln

Bauherr: Courmayeur Activity s.r.l.
Planung: arch. Fabrizio Gandolfo
Tragwerksplanung: Stefano Testa, Luca Gentilcore, Stefano Girodo, Corrado Curti
Ausführung: B&B Metaltech, Fratelli Alberto, GB di Boschetti & C, Ronchetta & C, Pellissier Helicopter

 

Fotos: Francesco Mattuzzi

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , , , ,

19.03.2015

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren