UPPERWEST-Richtfest: Blick aus Etage 33 nach unten (Foto: Eric Sturm)

Berlin, City West: Im Hochhaus „UPPER WEST“ wird Richtfest gefeiert

Der Rohbau eines der höchsten Gebäude Berlins ist fertiggestellt. 600 Gäste der STRABAG Real Estate GmbH (SER) und der RFR Holding GmbH feierten am 19. Mai 2016 das Richtfest in dem 118 Meter hohen Gebäude, u. a. mit Michael Müller, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin und Architekt Christoph Langhof.

#UPPERWEST-Richtfest: Blick Richtung 33. Etage #berlin #architektur #hochhäuser #motelone

A photo posted by Eric Sturm (@ericsturm) on

Unter den rund 600 geladenen Gästen befand sich auch Dieter Müller, CEO und Gründer der Motel One Group, die größte Mieterin im Gebäude wird, sowie die am Bau des UPPER WEST beteiligten Firmen, Freunde, Geschäftspartnerinnen und -partner, Medienvertreterinnen und -vertreter sowie Nachbarinnen und Nachbarn.

"Photo Call" beim Richtfest des UPPER WEST (von links nach rechts: Dieter Müller, Michael Fuchs, Olaf Demuth, Thomas Hohwieler, Sonya Kraus, Michael Müller, Olaf Nicolai, Prof. Christoph Langhof)
„Photo Call“ beim Richtfest des UPPER WEST (von links nach rechts: Dieter Müller, Michael Fuchs, Olaf Demuth, Thomas Hohwieler, Sonya Kraus, Michael Müller, Olaf Nicolai, Prof. Christoph Langhof)

Das zweite Hochhaus am Breidscheidplatz

Mit seinen 118 Metern Höhe und 33 Stockwerken zählt das UPPER WEST zu den vier höchsten Gebäuden Berlins. Eines davon ist das benachbarte Zoofenster mit dem Hotel Waldorf Astoria.

Architekt für den städtebaulichen Entwurf und die Fassadenplanung ist Prof. Christoph Langhof. Entwurfs- und Objektplanung stammen von KSP Jürgen Engel Architekten, die Architekturbüros MHM und KEC waren für die Ausführungsplanung zuständig.

Fassadendetail des UPPER WEST-Hochhauses, vom Baustellenaufzug aus gesehen
Fassadendetail des UPPER WEST-Hochhauses, vom Baustellenaufzug aus gesehen

Fertigstellung für 2017 geplant

Mit dem Richtfest und der Vollendung des Rohbaus geht das Projekt nun in die finale Phase. In den kommenden Monaten wird der in den unteren Etagen bereits begonnene Innenausbau weiter voran schreiten. Im Frühjahr 2017, vier Jahre nach Beginn der Bauarbeiten, wird das UPPER WEST dann fertiggestellt sein. Die Bauausführung hat die Ed. Züblin AG als Generalunternehmen übernommen.

Einzelhandel, Büros und ein „Motel One“ mit 580 Zimmern

Der aus zwei Gebäuden bestehende Komplex umfasst rund 53.000 Quadratmeter Gesamtfläche. Das Haus am Kurfürstendamm bietet vom ersten Obergeschoss bis zum ersten Untergeschoss rund 5.500 Quadratmeter Einzelhandelsfläche.

In den ersten 18 Etagen des 118 Meter hohen Turms entsteht mit 582 Zimmern eines der größten Hotels der Motel One Gruppe. Im 19. bis zum 32. Stock sowie in den sechs oberen Stockwerken des Nebenhauses werden Büroflächen von insgesamt 25.500 Quadratmeter realisiert. In 110 Meter Höhe, im 33. Stockwerk, wird eine Skybar einziehen.

Blick aus der 33. Etage des Rohbaus nach unten
Blick aus der 33. Etage des Rohbaus nach unten

Mehr als 65 Prozent der Flächen im Hochhaus sind bisher vermietet. Neben Motel One haben CONTORA Office Solutions und die Wirtschaftskanzlei GÖRG einen Mietvertrag unterzeichnet. Mit weiteren Mietinteressenten befindet sich die SRE derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen, mit einigen steht sie kurz vor Vertragsabschluss.

Pressetermin mit bestem Blick auf die Gedächtniskirche. Nice 😃 #upperwest #berlin #motelone #architektur

A photo posted by Eric Sturm (@ericsturm) on

 

Fotos: Eric Sturm

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , ,

20.05.2016

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren