Konstruktiver #Holzbau im Hochgebirge: Die Bergstation der Gipfelbahn Fulseck im Skigebiet Dorfgastein-Großarltal

Auf 2.033 m Seehöhe im Salzburger Land befindet sich die Bergstation der Gipfelbahn Fulseck.

Die 2009 errichtete 6er-Kabinenumlaufbahn verbindet Dorfgastein und den Berggipfel Fulseck („Die erste Seilbahnanlage auf der Schischaukel Dorfgastein-Großarltal mit Sitzheizung!“). Ihr Ein- und Ausstieg sowie diverse technische Anlagen und Räumlichkeiten werden von einer zylinderförmigen Halle aus Holz vor Wind und Wetter geschützt.

Holzbau im Hochgebirge: Ein offener Zylinder aus Holz

Die offene Holzkonstruktion besteht aus mehrteiligen, gekrümmten und vor Ort montierten Vollholzbindern, die das ebenfalls aus Holz erstellte, mehrschalige Tonnen- oder besser: Zylinderdach tragen. Es umschliesst den Baukörper bis auf einige schräg eingeschnittene Aussparungen komplett, Holzdach und -fassade gehen also ineinander über.

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen: