72 Sozialwohnungen aus Holz (Gesamtansicht)

Brescia: 72 Sozialwohnungen aus Brettschichtholz (5+1AA Architekten, Mailand)

Im italienischen Brescia realisierte das Architekturbüro 5+1AA aus Mailand vier Wohnkomplexe mit insgesamt 72 Sozialwohnungen. Auftraggeber ist das lombardische Wohnbauinstitut A.L.E.R., das zum ersten Mal ein Projekt in Holz bauen ließ.

Für Aufsehen sorgte der Bau nicht nur aufgrund seiner auffälligen Architektur von 5+1AA, sondern auch aufgrund der kurzen Bauzeit und der Einhaltung der Kostenvorgaben. Die Wohneinheiten standen innerhalb von nur 5 Monaten.

72 Sozialwohnungen aus Holz (Fassadenansicht)
Balkons und Verschattungselemente

Das Projekt ist ein Beispiel dafür, dass Holz auch im sozialen Wohnungsbau eine immer größere Rolle spielt. Die Verwendung von Holz als konstruktives, energieeffizientes und flexibles Baumaterial lässt jedes der 72 Appartements unterschiedlich aussehen, so dass die Bewohner ihre Wohnung individuell gestalten können.

72 Sozialwohnungen aus Holz (Fassadenansicht)
Blick auf zwei der vier Wohnkomplexe

Die vier Wohnkomplexe mit insgesamt 72 Sozialwohnngen wurden in Brettschicht- bzw. Brettsperrholzweise errichtet – einschließlich Parkplätzen, Kellern im Erdgeschoss und Außengestaltung.

Kriterien wie Energieeffizienz bzw. die Minimierung des Energiebedarfs, Umwelt- und Klimaschutz, Komfort, Wohngesundheit, Kosteneinsparung und die Vermeidung von Baumängeln waren ausschlaggebend dafür, ein Gebäude aus Holz zu bauen, das vom energetischen Gesichtspunkt hoch funktional ist. Die Gebäude erhielten die Energiebewertung der Klasse A, sowohl nach den Kriterien der CENED als auch nach jenen der CasaClima Agentur, unter anderem durch die integrierte Fotovoltaikanlage und die kontrollierte Belüftung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website von Rubner Objektbau und 5+1AA.

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , ,

23.07.2015

Veröffentlicht von Eric Sturm. Haben Sie auch eine interessante Meldung für architekturmeldungen.de? Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, per E-Mail, via Facebook, Twitter, Google+ oder XING!

Beitrag kommentieren