Literatur

Alle Meldungen zum Thema "Literatur": Auf dieser Seite finden Sie alle Blog-Beiträge, Architektur-News und Veranstaltungshinweise zum Thema Literatur, die bisher auf architekturmeldungen.de erschienen sind.

Ausstellung in Stuttgart: Kleine Raumwunder – Housing in Japan

In Kooperation mit Christian Schittich und DETAIL zeigt „Die Raumgalerie“ in Stuttgart eine Rezensionsausstellung zum Buch „Wohnkonzepte in Japan“. Die Vernissage findet am Donnerstag, 17. August 2017 statt.

Weiterlesen …

Das „Handbuch Innenarchitektur 2017/18“ des bdia ist erschienen!

Im neuen „Handbuch Innenarchitektur 2017/18“ präsentiert der Bund Deutscher Innenarchitekten e.V. (bdia) „die aktuellen Trends und das hohe Gestaltungniveau der Innenarchitektur“ anhand von Projekten aus ganz Deutschland.

Weiterlesen …

Literatur-Tipp Nachkriegsmoderne: Frankfurt 1960-1969

Im Niggli Verlag (Zürich) erschien Ende August 2016 der zweite Band einer geplanten sechsbändigen Reihe: Der Architekturführer „Frankfurt 1960-1969“ stellt 10 ausgewählte Bauten der 1960er Jahre vor. Herausgeber: Wilhelm E. Opatz | Freunde Frankfurts

Blick ins Buch / online bestellen: niggli.ch/de/frankfurt-1960-1969.html
Weitere Bilder: opatz.de/index.php?/projects/frankfurt-19601969/

Das neue „Handbuch Innenarchitektur 2016/17“ des Bund Deutscher Innenarchitekten BDIA

Der BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten zeigt im aktuellen BDIA Handbuch Innenarchitektur 2016/17 wieder 24 Beispiele gut gemachter Innenarchitektur.

Weiterlesen …

Literatur-Tipp: „Architektonische Details“ von Tobias Nöfer

Das umfangreiche Handbuch zu grundlegenden architektonischen Details hat der Berliner Planer aus der eigenen Baupraxis heraus entwickelt. Es thematisiert den architektonischen Anspruch des Entwerfers von der ersten Skizze bis zur Realisierung.

Weiterlesen …

Literatur-Tipp: „Stadtentwicklung und Denkmalpflege Band 18: Denkmal Ost-Moderne II“

Im Jovis-Verlag erschien der zweite Band zur denkmalpflegerischen Praxis der Nachkriegsmoderne in der ehemaligen DDR.

Weiterlesen …

Neu bei DOM publishers: „Mies van der Rohe. Das kunstlose Wort“ von Fritz Neumeyer

Im Jahr 1986 veröffentlichte Fritz Neumeyer „Das kunstlose Wort“, inzwischen ein Klassiker der Architekturtheorie. Das Buch war viele Jahre lang vergriffen und erscheint nun in zeitgemäßer Typografie bei DOM publishers neu.

Weiterlesen …

ARCHIPENDIUM stellt Architekturkalender für 2016 vor

Für das Jahr 2016 erscheint der Architekturkalender ARCHIPENDIUM zum sechsten Mal. Auf 366 Kalenderblättern bietet er eine kurzweilige Zusammenstellung zeitgenössischer Baukultur in kompaktem Format.

Weiterlesen …

Architekturführer „Amsterdam“ von DOM Publishers erschienen

Der Architekturführer Amsterdam spiegelt mit mehr als 200 ausgewählten Bauwerken die architektonische Entwicklung und Vielfalt der Grachtenstadt wider.

Weiterlesen …

Neuer Architekturführer Schweiz im Callwey-Verlag erschienen

Neben den Alpen, den glasklaren Seen und der reichen Natur ist die Schweiz nicht minder für ihre Architekturszene bekannt. Diese beeindruckt – weit über die Landesgrenze hinaus – durch minimalistische, oft skulpturale und zeitlose Bauten. Große Namen der Architekturbranche, wie Le Corbusier, Mario Botta, Herzog & de Meuron oder Peter Zumthor prägten und prägen den Baustil ihrer Zeit und sind Vorbild für ganze Generationen.

Weiterlesen …

Buch-Tipp: Galina Balaschowa – Architektin des sowjetischen Raumfahrtprogramms

Galina Balaschowa war Weltraum-Architektin und entwarf Behausungen, die sich dem Gesetz der Schwerkraft entzogen. Sie gab Weltraumkapseln und Weltraumstationen zweckmäßige und ästhetische Formen. Eine der ungewöhnlichsten Aufgaben in der Baukunst.

Weiterlesen …

Buch-Tipp: Africa Drawn – One Hundred Cities

Die Urbanisierung des afrikanischen Kontinents schreitet rasant voran, und afrikanische Städte und Metropolregionen gehören zu den am schnellsten wachsenden der Welt. Wie kann man diese unübersichtlich wuchernden Mega-Cities begreifen?

Weiterlesen …

Buch-Tipp: Frei Otto – forschen, bauen, inspirieren

Wenige andere Architekten haben dem Bauen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts so viele Anregungen und Impulse gegeben wie Frei Otto. Lord Norman Foster nannte den großen Pionier der Leichtbauweise schlicht »eine Inspiration«.

Weiterlesen …

Buchtipp: Hotels und Hütten in den Alpen – für Architektur-Liebhaber

In den Alpen stehen Urlaubern fünf Millionen Ferienbetten zur Auswahl. Genießer und anspruchsvolle Reisende haben es nicht leicht, Häuser zu finden, die moderne oder zeitlose Architektur, außergewöhnlichen Umgang mit Materialien und besonderen gastronomischen Service verbinden – und zudem von einer gewissen Persönlichkeit und Einmaligkeit der Betreiber geprägt sind. Das betrifft die romantische Holzhütte ebenso wie die mondäne Wellness-Oase.

Weiterlesen …

„Architectural Guide Seoul“: Der Architekturführer für Seoul von Ulf Meyer

Im März 2014 erschien im antæusverlag der Titel „Architectural Guide Seoul“ von Ulf Meyer. Die südkoreanische Hauptstadt ist eine boomende Metropole mit über 10 Millionen Einwohnern, in der sich eine lebhafte und spannende Architekturszene entwickelt hat.

Weiterlesen …

Buch-Tipp: „Berlin Wonderland – Wild Years Revisited, 1990–1996“

Als 1989 die Mauer fällt, entdecken Künstler, Punks, Anarchos, Hausbesetzer, Visionäre und Spinner das Niemandsland, die nun nahezu gesetzlose Zone inmitten Berlins. Es entstanden Clubs, Bars, Technopartys, Galerien, Aufstände, Ausstellungen – das Tacheles und der Schokoladen. All dies wurde zum Magnet für junge Leute aus der ganzen Welt.

Weiterlesen …

Neuer Architekturführer von DOM publishers: Kasachstan

Kasachstan ist bislang ein weißer Fleck auf der architektonischen Landkarte. Zu Unrecht, wie Philipp Meuser und die Autoren des Architekturführers Kasachstan zeigen: Sie unternehmen erstmals den Versuch, die Baukunst des Landes in seiner Vielfalt und Widersprüchlichkeit – zwischen orientalischer Traditionsfindung, westlichen Vorbildern und russisch-sowjetischem Erbe – zu würdigen und zugleich kritisch zu analysieren.

Weiterlesen …

Buch-Tipp: „Einrichten und Zonieren – Raumkonzepte, Materialität, Ausbau“

Der vierte Band der Reihe SCALE, Einrichten und Zonieren, befasst sich mit der Beziehung von Gebäudetypologie und Gebäudestruktur, der Raumkomposition und dem Innenausbau. Wie findet Raumbildung statt, welche Elemente kommen dabei zum Einsatz und wie werden raumbildende Bauteile definiert?

Weiterlesen …

Handbuch Innenarchitektur 2014 / 2015 des BDIA ist erschienen

Das neue BDIA Handbuch Innenarchitektur 2014/2015 präsentiert 22 Projekte aus den Bereichen Wohnen und Office über Denkmalpflege bis hin zum Shopdesign, Gastronomie, Freizeit, Kultur- und Sozialbau.

Weiterlesen …

Für Biennale-Besucher: Der neue Architekturführer Venedig

Die Biennale in Venedig steht vor der Tür. Architekten und Architektur-Interessierte aus aller Welt werden in die Lagunenstadt reisen, um sich über den Status Quo der Baukunst zu informieren. Erstaunlich, dass es bisher kaum Literatur zur Architektur Venedigs nach 1950 gab. Der Architekturführer Venedig füllt nun diese Lücke.

Weiterlesen …

Hotel-Lobbies und -Bars: Hamburger Innenarchitekten stellen Buch über „Public Areas“ in Hotels vor

Seit über zwanzig Jahren beschäftigen sich die Hamburger Innenarchitekten Corinna Kretschmar-Joehnk und Peter Joehnk (JOI-Design) mit der Gestaltung von „Hotelwelten“. Das von ihnen herausgegebene Buch „101 Hotel Lobbies, Bars & Restaurants“ (39,90 EUR, Braun) zeigt anhand ausgewählter internationaler Projekte von JOI-Design die Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten für zentralen Bereiche eines Hotels.

Weiterlesen …

best architects 2014: Alle Gewinnerprojekte in einem Buch

Das Buch zeigt auf 496 Seiten die Gewinnerprojekte des best architects 14 Award. Jedes Projekt wird auf zwei Doppelseiten ausführlich präsentiert.

Weiterlesen …

Buchtipp: „Durch die halbe Stadt – West-Berlin in den Jahren nach dem Mauerbau“

Schaut man sich dieser Tage in Berliner Buchhandlungen um, fallen die vielen Fotobildbände zur Vorwendezeit ins Auge. Doch in den meisten Büchern wird der Osten thematisiert: „Alltag in der DDR“, „Leben in Ost-Berlin“, „Berlin Nordost“, divere Foto-Bände zum Leben in der pittoreskten Halbruinen-Landschaft von Prenzlauer Berg usw. Das ist alles gut und wichtig, denn mit solchen Büchern lässt sich z. B. dem Nachwuchs gut erläutern, wie es damals aussah, wo heute ein sanierter Altbau neben dem anderen steht.

Weiterlesen …

Buchtipp: Urbaner Holzbau – Chancen und Potenziale für die Stadt

Urbaner Holzbau aus der Reihe Handbuch und Planungshilfe untersucht Holzbauten der jüngsten Zeit im urbanen Kontext und diskutiert die Chancen und Potenziale des bislang verborgenen Baustoffs im Städtebau.

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Stephan Maria Lang – Architektur für die Seele

Das Buch über den Münchner Architekten Stephan Maria Lang öffnet Türen zu privaten Anwesen, geplant und entworfen in den Jahren 2004 bis 2011. Anhand sechs ausgewählter Projekte aus der Region München präsentiert der Band die Komplexität einer individuellen Architektur und gewährt Einblick in den vielschichtigen Entstehungsprozess eines Hauses.

Weiterlesen …

„Zeiträume. Time Scales“: bdla gibt Buch zu zeitgenössischer deutscher Landschaftsarchitektur heraus

Was bedeuten Zeiträume für die gestaltende Arbeit an landschaftsarchitektonischen Konzepten und aktuellen Entwürfen? In Essays und Interviews nimmt der Band „Zeiträume“ eine aktuelle Ortsbestimmung der Herausforderungen, Aufgaben und Schöpfungen der Landschaftsarchitektur vor. Hinterfragt und interpretiert werden sie von namhaften Autoren wie Ulrich Grober, Publizist, Prof. Dr. Klaus Töpfer, den Landschaftsarchitekten Dr. Nicole Uhrig und Prof. Günther Vogt sowie den Zukunftsforschern Karl-Heinz Steinmüller und Björn Theis.

Weiterlesen …

Black Box BER – Meinhard von Gerkan (gmp Architekten) über den Berliner Großflughafen

Der große Architekt aus Hamburg holt weit aus. „Wie Deutschland seine Zukunft verbaut“ steht vielversprechend auf dem Titel als Unterzeile zu seinem Buch „Black Box BER“.

Weiterlesen …

Buchtipp: „Bäderbau in Berlin. Architektonische Wasserwelten von 1800 bis heute“

Einrichtungen zum Baden und Schwimmen gibt es in Berlin seit über zweihundert Jahren – kurios anmutende Badeschiffe, reich gestal­tete Schwimmtempel und sach­lich-nüch­terne Trainingsstätten. Die Geschichte des „Bautypus Bad“ reicht von den ersten privaten und städtischen Flussbadeanstalten über die Volksbäder der Gründerzeit bis zu den modernen Freizeitbädern.

Weiterlesen …

Der Architekturführer für Neu-Delhi von DOM publishers ist erschienen!

Delhi gehört zu den am schnellsten wachsenden Mega-Cities der Welt. Seit der Unabhängigkeit Indiens 1947 haben Ströme von Zuwanderern und die dauernd ansteigende Bevölkerungszahl zu einem fast explosionsartigen städtischen Wachstum geführt.

Weiterlesen …