Architekturfotobuch FRANKFURT 1970-1979 (Foto: Wilhelm E. Opatz)

Architekturfotobuch FRANKFURT 1970-1979 (Foto: Wilhelm E. Opatz)

Zweite Nachkriegsmoderne und Brutalismus: Architekturführer zu den 1970er Jahren in Frankfurt am Main

„FRANKFURT 1970–1979“ stellt zwölf sehenswerte Bauten von außergewöhnlicher Qualität vor. Neben den die Frankfurter Skyline prägenden Hochhäusern werden luxuriöse Wohnanlagen, Privathäuser und das streng bewachte Verwaltungsgebäude der Deutschen Bundesbank gezeigt. (Foto: Wilhelm E. Opatz)

Zweite Nachkriegsmoderne, Brutalismus und ein frühes Beispiel für „Green Building“

Zu den vorgestellten Bauten gehören außerdem eine – nur den aus der Luft Anreisenden bekannte – gigantische Halle der Deutschen Lufthansa, das von Egon Eiermann entworfene heimliche Wahrzeichen der Stadt und ein frühes Beispiel des derzeit so beliebten „Green Building“. Darüber hinaus hat Mit-Herausgeber Wilhelm E. Opatz in dem Buch einen Nachruf auf das kleine Deutsche Bank-Hochhaus verfasst, das kürzlich für das FOUR-Projekt von UNStudio weichen musste.

Bekannte Architekten, Kunsthistoriker, Musikjournalisten und Designtheoretiker erweitern mit ihren Essays den Blick auf das Jahrzehnt nach dem Nachkriegsboom.

Eingeleitet mit einem Vorwort der Architekturkritikerin Ingeborg Flagge, wird die Zeitreise weiterhin von dem Frankfurter Fotografen Georg Dörr begleitet, der den Nahblick auf die raue, brutalistische und doch häufig sehr elegante Architektur des dritten Nachkriegsjahrzehnt – der sog. „Zweiten Nachkriegsmoderne“ – richtet.

Buch-Doppelseite aus FRANKFURT 1970-1979: Till Behrens, eigenes Wohnhaus (Foto: Wilhelm E. Opatz)
FRANKFURT 1970-1979: Till Behrens, eigenes Wohnhaus (Foto Buch-Doppelseite: Wilhelm E. Opatz)
Buch-Doppelseite aus FRANKFURT 1970-1979: Teuto Rocholl, Schwesternwohnheim (Foto: Wilhelm E. Opatz)
FRANKFURT 1970-1979: Teuto Rocholl, Schwesternwohnheim (Foto Buch-Doppelseite: Wilhelm E. Opatz)

Weitere Informationen und Bilder finden Sie auf den Websites von Wilhelm E. Opatz und dem Junius-Verlag.

Architekturführer Frankfurt 1970–1979
Wilhelm E. Opatz (Hg.)
Freunde Frankfurts (Hg.)
1. Auflage 2018, 208 Seiten
Broschur mit 76 farbigen Abb.
ISBN 978-3-88506-814-3

Architekturfotobuch FRANKFURT 1970-1979 (Foto: Wilhelm E. Opatz)
Architekturfotobuch FRANKFURT 1970-1979 (Foto: Wilhelm E. Opatz)
Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Kollegen:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Zur Startseite »

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter: , , , , ,

06.03.2019

Veröffentlicht von Eric Sturm. Ich bin Gründer und Herausgeber von "architekturmeldungen.de" und arbeite als Webdesigner, Blogger und Fachjournalist in Berlin. Kontaktieren Sie mich gerne per E-Mail oder auf LinkedIn, Instagram, Twitter oder XING. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Beitrag kommentieren