Ausstellung »Nordic Urban Spaces. Inspirationen für Stadt & Raum« in Berlin #nordicurbanspaces

Die Ausstellung »Nordic Urban Spaces. Inspirationen für Stadt & Raum« in den Nordischen Botschaften in Berlin zeigt Beispiele nordischer Architektur und Stadtplanung – nicht nur Zukunftsideen, sondern vor allem bereits umgesetzte Projekte, die das Leben in der Stadt schöner machen.

Weiterlesen …

Baustellenbesuch: Gemeindekindergarten „Im Töbele“ in Rechberghausen von Gaus & Knödler Architekten

Nördlich der Stadt Göppingen in Baden-Württemberg baut die Gemeinde Rechberghausen zur Zeit einen Kindergarten (Auftragsvolumen: 2,6 Millionen Euro). 60 Kinder sollen hier ab Herbst 2018 auf ca. 630 Quadratmetern betreut werden.

Weiterlesen …

Pop Art und Balkan-Brutalismus: Das Sava Centar in Novi Beograd

1976 bis 79 entstand unter der Leitung des serbischen Architekten Stojan Maksimović im Belgrader Stadtteil Novi Beograd das Sava Centar. Das Kongresszentrum ist ein sehenswertes Beispiel des Brutalismus und der Pop Art-Architektur.

Weiterlesen …

J. Mayer. H. und Partner, Architekten gewinnen Auswahlverfahren für das Potsdamer RAW-Gelände

Gemeinsam mit den Investoren und Architekten stellte Oberbürgermeister Jann Jakobs am 30. Mai 2018 die Pläne zur Restaurierung der „RAW-Halle“ plus Neubauten am Hauptbahnhof Potsdam vor.

Weiterlesen …

Neue Broschüre: Kostengünstiger Wohnraum für Berlin (für kostengünstige 5 EUR :-)

DOM publishers hat gemeinsam mit der Wohnraumversorgung Berlin* den Leitfaden „Zehn Parameter für einen kostengünstigen Wohnungsbau“ herausgegeben.

Weiterlesen …

Rechtssichere Dokumentenverwaltung mit visuplus

Gesponserter Beitrag

Die ab dem 01.01.2015 in Kraft getretenen GoBD-Richtlinien rücken in diesem Jahr bei den Finanzämtern vermehrt in den Vordergrund. Der Grund hierfür ist, dass die Veranlagungszeiträume ab 2015 nun der Betriebsprüfung unterliegen.

Weiterlesen …

Digital Bauhaus Summit 2018: „High & Low“ in Weimar

In seiner fünften Ausgabe greift der Digital Bauhaus Summit 2018 die alte Unterscheidung von high und low auf. Ist sie wirklich so tot wie oft behauptet? Oder erleben wir im Gegenteil ihre Wiederkehr in veränderten Konstellationen?

Weiterlesen …

14. BDA-Tag in Hamburg-St. Pauli am 16. Juni 2018

Am 16. Juni 2018 findet der 14. BDA-Tag im Schmidt-Theater Hamburg statt. Am Vorabend stellen sich neuberufene BDA-Mitglieder im Rahmen eines Pecha-Kucha-Abends vor. Doch das ist noch nicht alles. (Foto: Ingo Boelter)

Weiterlesen …

FAHR RAD! Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum

Die Ausstellung „FAHR RAD! Die Rückeroberung der Stadt“ im Deutschen Architekturmuseum (Frankfurt am Main) veranschaulicht anhand stadt- und landschaftsplanerischer Projekte weltweit, wie fahrradgerechte Infrastrukturen aussehen müssen, die in Zukunft noch mehr Menschen auf das Rad locken und Städte lebenswerter machen. Bis 02. September 2018 (© Foto: Ector Hoogstad Architecten – Petra Appelhof)

Weiterlesen …

14 Stockwerke, 60 m Höhe: In Rotkreuz entsteht das höchste Holzhochhaus der Schweiz

Auf dem „Areal Suurstoffi“ im Schweizer Rotkreuz (Kanton Zug) entsteht mit einer Gesamthöhe von 60 Metern das höchste Holzhochhaus der Schweiz. Das Hochhaus wird – zusammen mit zwei weiteren Gebäuden – Teil des neuen Campus der Hochschule Luzern. (Abbildung: Zug Estates)

Weiterlesen …

[100 Jahre Bauhaus] Next to Bauhaus – Das erste Jahrbuch der Dessauer Schule

Das Jahrbuch Next to Bauhaus der Dessauer Schule ist die erste Ausgabe einer jährlichen Dokumentation der Lehre und Forschung am Fachbereich für Architektur, Facility Management und Geoinformation der Hochschule Anhalt. (Abbildung: Dessauer Schule)

Weiterlesen …

Vortrag: „The Robotic Touch – Wie Roboter die Architektur verändern“

Am 19. April 2018 spricht Matthias Kohler (Gramazio Kohler Research / ETH Zürich) im Münchner Oskar von Miller Forum über robotische Prozesse in der Architektur.

Weiterlesen …

Movable House: Das „bewegte Haus“ von Rahbaran Hürzeler Architekten

Das Baseler Planungsbüro Rahbaran Hürzeler hat mit dem movable house eine modulare Architektur entwickelt, die an unterschied­lichsten Standorten realisiert werden kann. (Abb. © Rahbaran Hürzeler Architekten, Basel)

Weiterlesen …

Zweite Amtszeit für Reiner Nagel als Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur

Seit 2013 führt der Architekt und Stadtplaner die Stiftung. Der Stiftungsrat unter Vorsitz von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (vormals: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) hat nun den Vertrag von Reiner Nagel mit Wirkung zum 01. Mai 2018 um weitere fünf Jahre verlängert. (Foto: Till Budde für die Bundesstiftung Baukultur)

Weiterlesen …

„Alexander Tower“ in Berlin-Mitte: O&O Baukunst erhält Baugenehmigung für das höchste Wohngebäude der Stadt

Am Berliner Alexanderplatz wird der Alexander Tower als erstes Hochhaus mit 35 Stockwerken das benachbarte Hotel Park Inn überragen. Die seit 1993 vorgeschlagene vertikale Nachverdichtung am östlichen Zentrum Berlins findet nun ihren Anfang. 377 Wohnungen sowie Gewerbeflächen im Sockelbereich werden in dem 150 m hohen Wohnturm ab März 2018 gebaut. (Bild: O&O Baukunst / finest images)

Weiterlesen …

Blankenburger Süden: „Wir brauchen gute Ideen für neue Wohngebiete in Berlin“ – Architektenkammer Berlin setzt sich für mehr Wettbewerbe ein

Im Nordosten Berlins, zwischen Autobahn, Naherholungsgebiet, Schrebergärten und Einfamilienhäusern, plant der Berliner Senat ein städtisch geprägtes neues Wohngebiet mit Mischnutzungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern, den „Blankenburger Süden“. Die ursprünglich kommunizierte Zahl von 5.000 bis 6.000 Wohneinheiten wurde bei der ersten öffentlichen Präsentation auf ca. 10.000 erhöht. (Foto: Sebastian Markdorf)

Weiterlesen …

„Ausloberpreis 2018“: Würzburg erhält Architekturauszeichnung der Bayerischen Architektenkammer

Die Bayerische Architektenkammer verleiht seit 1993 in unregelmäßigen Abständen den „Ausloberpreis“ an Städte, Gemeinden und Institutionen, die sich um die Förderung des Wettbewerbswesens besonders verdient gemacht haben. Dieses Jahr würdigt die Bayerische Architektenkammer die Stadt Würzburg für ihre Verdienste um das Wettbewerbswesen in den vergangenen Jahrzehnten.

Weiterlesen …

Ausstellung in Berlin: NKBAK Architekten (Frankfurt a. M.)

Mit ihrer ersten umfassenden Werkschau stellt Aedes das Architekturbüro NKBAK aus Frankfurt am Main vor. Die Partner Nicole Kerstin Berganski und Andreas Krawczyk haben sich als Mitarbeiter im Büro Kazuyo Sejima + Ryue Nishizawa / SANAA, Tokio, Japan kennengelernt. 2007 gründeten sie das gemeinsame Büro NKBAK. (Foto: Thomas Mayer)

Weiterlesen …

Mid Century-Stil im BIKINI BERLIN: Foodmarket „Kantini“ von Werner Aisslinger

Im ehemaligen Bikini-Haus am Berliner Breidscheidplatz, seit ein paar Jahren unter dem Namen BIKINI BERLIN revitalisiert, hat der Interior Designer Werner Aisslinger den Foodmarket „Kantini“ gestaltet. Anfang Januar 2018 wurde Eröffnung gefeiert.

Weiterlesen …

Tiny House trifft Straßenkreuzung: Atelier Kaiser Shen (Stuttgart) gewinnt Wettbewerb „Raumpioniere – Wohnen auf kleinstem Raum“

Am 24.11.2017 wurde im Rahmen des Raumwelten-Kongresses im Ludwigsburger Residenzschloss der Preis für den Wettbewerb „Raumpioniere – Wohnen auf kleinstem Raum“ vergeben. Gewinner sind die Architekten Florian Kaiser, Guobin Shen und Hans-Christian Bäcker des Stuttgarter Ateliers Kaiser Shen mit ihrem „Mikrohofhaus“. (Visualisierung: Atelier Kaiser Shen)

Weiterlesen …

KS* Original launcht neuen Architekturblog

Gesponserter Beitrag

Blogs, die sich mit Architektur befassen, sind in deutscher Sprache überschaubar. Seit Ende Oktober ist die Blogosphäre mit dem projekt-weiss.blog um eine Destination reicher geworden.

Weiterlesen …

Das Restaurant Ernst von Gonzalez Haase AAS in Berlin-Wedding

Es ist ein besonderes Restaurant an einem besonderen Ort: Im Restaurant Ernst kocht Dylan Watson und Team jeden Abend drei Stunden lang für 12 Gäste. Gestaltet wurde der nur 40m² große Raum – einem ehemaligen Spielkasino – vom Berliner Planungsbüro Gonzalez Haase AAS. (Fotos: Thomas Meyer / Ostkreuz)

Weiterlesen …

Zweibändige Dokumentation: Staatsoper Berlin 2010-2017

Sieben Jahre lang wurde die Berliner Staatsoper Unter den Linden aufwändig saniert. Während der Arbeiten, die vom Berliner Architekturbüro HG Merz geplant und durchgeführt wurden, gastierte die Staatsoper im Charlottenburger Schiller-Theater. Anlässlich der Eröffnung der sanierten Staatsoper am 03.10.2017 erscheint das zweibändige Werk „Staatsoper Berlin 2010-2017“ (DOM publishers, Berlin), das die sieben Jahre im Schiller-Theater sowie die Sanierung der Staatsoper dokumentiert. (Foto: Alexander Schippel)

Weiterlesen …

25 Jahre Werner Sobek

Die international tätige Unternehmensgruppe Werner Sobek hat sich von einem 3-Mann-Unternehmen im Gründungsjahr 1992 zu einem „Global Player“ mit mehr als 300 Mitarbeitern entwickelt und bietet Dienstleistungen in vielen Ländern der Welt an. (Foto: Tillmann Franzen)

Weiterlesen …

„Betonoase“ in Berlin: Richtfest für Infraleichtbeton-Bau von Gruber + Popp Architekten

Es ist das erste öffentlich geförderte Bauprojekt aus Infraleichtbeton: Am 08. November 2017 konnte im Berliner Bezirk Lichtenberg Richtfest gefeiert werden: Der Rohbau der Jugendfreizeiteinrichung „Betonoase“ wurde pünktlich fertiggestellt. (Foto: Eric Sturm)

Weiterlesen …

Infraleichtbeton: Interview mit Prof. Mike Schlaich (TU Berlin)

Im August 2017 hatte ich zusammen mit dem Team von WWS Film BERLIN die Gelegenheit, Prof. Mike Schlaich (schlaich bergermann partner) in seinem Berliner Büro zum Thema Infraleichtbeton zu interviewen. (Foto: Fred Wagner)

Weiterlesen …

Vortragsreihe „90 Minuten“ an der Jade-Hochschule Oldenburg

In der Vortragsreihe „90 Minuten“ des Fachbereichs Architektur an der Jade-Hochschule in Oldenburg berichten geladene Gäste über ihre Projekte, die eigene architektonische Haltung oder über aktuelle baukulturelle Themen.

Weiterlesen …

Eller + Eller bauen Mietwohnungen und ein Hotel an der East Side Gallery

An der Mühlenstraße 61-63 in Berlin-Friedrichshain entsteht das vom Architekturbüro Eller + Eller Architekten geplante Objekt „Pier 61|63“ mit einer Mischnutzung aus Hotel, Gastronomie und Mietwohnungen.

Weiterlesen …

BC architects und TETRA architecten (Brüssel) gewinnen den LafargeHolcim Award 2017 in Europa

Die „LafargeHolcim Awards“ gehören zu den weltweit wichtigsten Wettbewerben für nachhaltiges Bauen. Alle drei Jahre werden die mit insgesamt zwei Millionen US Dollar dotierten Architekturpreise vergeben. Sowohl auf „regionaler“ Ebene (Europe / North America / Latin America / Middle East Africa / Asia Pacific) als auch global. Für die Region Europa wurden am 28.09.2017 in Marseille zwei gleichrangige erste Preise beim LafargeHolcim Award 2017 vergeben.

Weiterlesen …

Fachkongress zur „Gebäudehülle der Zukunft“ in Bern

Am 02. und 03. Oktober 2017 findet in Bern die 12. Internationale Konferenz zur Gebäudehülle der Zukunft (Conference on Advanced Building Skins) statt. Im Mittelpunkt stehen dabei neueste Entwicklungen im Design von Gebäudehüllen sowie neue Produkte zur Steigerung der Energieeffizienz von Dach und Fassade.

Weiterlesen …

Ausstellung „FRAU ARCHITEKT“ im DAM: Frauen im Architekturberuf

Die Ausstellung FRAU ARCHITEKT im Deutschen Architekturmuseum (30.09.2017–08.03.2018) erzählt die Architekturgeschichte aus der Perspektive von Frauen, die seit über hundert Jahren die Architektur prägen und dabei immer mehr aus dem männlichen Schatten treten. (Foto: Büro Ingeborg Kuhler)

Weiterlesen …

Gelungene Backstein-Architektur: Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2017

Am 06. Oktober 2017 wird im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) der Fritz-Höger-Preise für Backstein-Architektur verliehen. (Bild: Bauen mit Backstein)

Weiterlesen …

Ausstellung in Berlin: „Roger Melis | Marzahn 1983. Bilder einer neuen Stadt“

Noch bis zum 21.10.2017 zeigt die Berliner „Galerie für Moderne Fotografie“ Arbeiten von Roger Melis. Er hat im Winter 1983 den damals neu errichteten Bezirk Marzahn im Berliner Nordosten in eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Bildern festgehalten. (Foto: Roger Melis / © Mathias Bertram)

Weiterlesen …

Ein neues Dach für die Arena di Verona (gmp Architekten und schlaich bergermann partner)

Aus einem internationalen Ideenwettbewerb für die Überdachung der historischen Arena in Verona sind im Februar 2017 die Ingenieure von schlaich bergermann partner (sbp) und Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) als Sieger hervorgegangen. (Copyright: gmp/a-promise)

Weiterlesen …

JUNG Gründervilla: Die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs

Für den Umbau und die Erweiterung der Villa des Firmengründers Albrecht Jung in Schalksmühle lobte das Unternehmen JUNG Anfang 2017 einen offenen Realisierungswettbewerb für junge Architekturbüros aus. Am 20. Juni 2017 wählte die Fachjury unter Vorsitz von Prof. Michael Schumacher aus 33 eingereichten Arbeiten drei Preisträger und zwei Ankäufe aus. (Visualisierung: nga Nehse & Gerstein Architekten BDA)

Weiterlesen …

Das Lofthaus Brüsseler Straße von Lepel & Lepel in Köln

Transparenz und Flexibilität für agiles Arbeiten: Mitten in Köln, in der Brüsseler Straße, wurde von Lepel & Lepel ein Bürogebäude realisiert, das durch eine besonders flexible Grundrissgestaltung eine neue Arbeitskultur und lebendige Betriebsprozesse ermöglichen möchte. (Foto: Jens Kirchner)

Weiterlesen …

Ausstellung in Stuttgart: Kleine Raumwunder – Housing in Japan

In Kooperation mit Christian Schittich und DETAIL zeigt „Die Raumgalerie“ in Stuttgart eine Rezensionsausstellung zum Buch „Wohnkonzepte in Japan“. Die Vernissage findet am Donnerstag, 17. August 2017 statt.

Weiterlesen …

Veranstaltung in Köln: „Bauen mit Holz – Modulares Bauen“

Die Forderung nach „bezahlbarem Wohnraum für alle“ um „den sozialen Frieden nicht zu gefährden“, verleiht dem Bauen eine politische Funktion. Dabei verhindern gerade die ausufernden Bauvorschriften, das bezahlbarer Wohnraum überhaupt noch erstellt werden kann.

Weiterlesen …

„Kult und Krise des großen Plans im Städtebau“: Buchvorstellung mit Celina Kress und Harald Bodenschatz in Berlin

Schon vor 100 Jahren waren große Planungen ein umstrittenes Thema im Städtebau. Das Buch „Kult und Krise des großen Plans im Städtebau“ von Celina Kress und Harald Bodenschatz, präsentiert aktuelle Forschungen zu den Inhalten und Bedingungen der rund hundertjährigen großen Pläne.

Am Mittwoch, 05.07.2017, stellen die Herausgeber das Werk im Bücherbogen Savignyplatz (Berlin-Charlottenburg) vor. (Cover: Michael Imhof Verlag)

Weiterlesen …

HOAI: EU-Kommission verklagt Deutschland: Klageschrift beim Bundeswirtschaftsministerium eingegangen

Die Europäische Kommission geht den letzten Schritt in dem bereits 2015 eingeleiteten Vertragsverletzungsverfahren und verklagt die Bundesrepublik Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof wegen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). (Foto: Eric Sturm)

Weiterlesen …

Wider die Landflucht: „Wohnen und Baukultur in Abwanderungsregionen stärken“

Auf dem „WohnZukunftsTag 2017“ in Berlin präsentierten GdW und Bundesstiftung Baukultur ein Positionspapier für nachhaltig lebendige Städte und Gemeinden. (Foto: Rainer Sturm)

Weiterlesen …

Beeindruckende technische und sportliche Leistungen bei der „Betonkanu-Regatta“ in Köln

Alle zwei Jahre lädt das InformationsZentrum Beton (IZB) zur Betonkanu-Regatta an einen See oder Fluß. Der technisch-sportliche Wettkampf ist inzwischen fest etabliert: Bei der 16. Deutschen Betonkanu-Regatta am 10./11.06.2017 in Köln waren über 50 Hochschulteams aus ganz Europa am Start. (Foto: Eric Sturm)

Weiterlesen …

Neues Sport- und Freizeitbad „blu“ von gmp Architekten in Potsdam eröffnet

Nach dem Entwurf der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) ist in Potsdam das neue städtische Sport- und Freizeitbad „blu“ fertiggestellt worden. Am 06. Juni 2017 fand die Eröffnungsfeier statt, danach begann der reguläre Badebetrieb. (Foto: Marcus Bredt)

Weiterlesen …

dury et hambsch architektur BDA: Am 13.07.2017 im Glashaus des DAZ

In der Gesprächsreihe neu im club. Junge Architekten im BDA wird am 13. Juli 2017 wieder ein junges BDA-Büro vorgestellt.

Weiterlesen …

Fünf Geschosse: SEHW Architektur realisiert Wohnhaus in Holz-Systembauweise

In nur sechs Monaten Bauzeit entstand im Berliner Stadtteil Moabit ein Wohnhaus aus vorgefertigten Holz-Massiv-Elementen in Systembauweise. Der fünfgeschossige Bau beherbergt in sogenannten „Shared-Living Apartments“ zehn Wohngemeinschaften für ca. 50 Personen. (Foto: Philipp Obkircher)

Weiterlesen …

Das „Handbuch Innenarchitektur 2017/18“ des bdia ist erschienen!

Im neuen „Handbuch Innenarchitektur 2017/18“ präsentiert der Bund Deutscher Innenarchitekten e.V. (bdia) „die aktuellen Trends und das hohe Gestaltungniveau der Innenarchitektur“ anhand von Projekten aus ganz Deutschland.

Weiterlesen …

Der Tag der Architektur 2017 im Überblick: Alle Architektenkammern, alle Daten

Der Sommer ist da – und mit ihm der „Tag der Architektur“: Am 24. und 25. Juni 2017 öffnen Bauherren in ganz Deutschland ihre Türen für Gäste.

Weiterlesen …

Energetische Sanierungsarbeiten für Häuser und Wohnungen

Gesponserter Beitrag

Bei Neubauten ist die Energieeffizienz gesetzlich vorgeschrieben. Jedes Haus bekommt einen sogenannten Energieausweis, der bei Neubauten vorgeschriebene Höchstwerte unterschreiten muss. Auch ältere Gebäude bekommen einen Energieausweis. Dieser Ausweis ist vor allem beim Verkauf der Immobilie wichtig, denn so können Käufer die voraussichtlichen Energiekosten sehr gut vergleichen.

Weiterlesen …

Petition an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz fordert Diskussion um das Kulturforum

Eine Petition, die Aedes-Galeristin Kristin Feireiss auf change.org veröffentlicht hat, wünscht sich eine öffentliche Diskussion um die architektonische und städtebauliche Entwicklung des Berliner Kulturforums.

Weiterlesen …

Jugendfreizeiteinrichung „Betonoase“ in Berlin-Friedrichsfelde: Baubeginn für Infraleichtbeton-Gebäude

Das Berliner Planungsbüro Gruber + Popp Architekten, bekannt für die Entwicklung nachhaltiger Gebäudekonzepte und Experten für Schulbauten, feierte am 11. Mai 2017 den Baubeginn für ein außergewöhnliches Projekt, den Neubau der Jugendfreizeiteinrichtung „Betonoase“ in Berlin-Friedrichsfelde.

Weiterlesen …

Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur – Einreichungsphase endet am 15. Mai 2017

Noch bis zum 15. Mai 2017 können Architekten ihre Projekte für den Architekturpreis einreichen. Er wird bereits zum vierten Mal ausgelobt und erneut vom Bund Deutscher Architekten BDA unterstützt. (Foto: Tim van de Velde)

Weiterlesen …

„Architecture Summer Talks 2017“ an der Hochschule Bochum: Internationale Vortragsreihe des Fachbereichs Architektur

Im Frühsommer 2017 findet in der „Blue Box“, dem pavillonartigen Arbeits-, Ausstellungs- und Vortragsraum des Fachbereichs Architektur an der Hochschule Bochum, eine Vortragsreihe mit namhaften Architekten statt.

Weiterlesen …

Kein Fassadenzombie, kein Ausgabenzwang – 10 Thesen zu einer Neuen Bauakademie

Ein Gastbeitrag von Oliver Elser, Florian Heilmeyer und Ulrich Müller

Der Bund spendiert 62 Millionen Euro für den Wiederaufbau von Schinkels Bauakademie in Berlin. Vorsicht, es droht ein weiteres Debakel.

Weiterlesen …

Diskussion und Buchvorstellung in Berlin: Die Zukunft von Dörfern und Kleinstädten

Unter dem Titel „Ruralism – The Future of Villages and Small Towns in an Urbanizing World“ lädt der Jovis-Verlag am Montag, 03. April 2017 zur Buchvorstellung und Podiumsdiskussion (auf Englisch) in die Fachbuchhandlung Pro qm nach Berlin-Mitte ein.

Weiterlesen …

Start der MIPIM in Cannes: Architekturbüros aus Deutschland auf der weltgrößten Immobilienmesse

Vom 14. bis 17. März 2017 präsentiert der „German Pavilion“ auf der Immobilienmesse MIPIM in Cannes deutsche Planungs- und Baukultur. Messebesucher können sich auf dem deutschen Messestand (Riviera Hall, Stand-Nr. R07.G38) über Planungsbüros und deren Entwurfs- und Planungsqualität „Made in Germany“ informieren.

Weiterlesen …

Sanierung pünktlich abgeschlossen: Typenbau-Grundschule in Berlin-Lichtenberg von Gruber + Popp Architekten

Nach einer umfassenden Sanierung durch das Planungsbüro Gruber + Popp Architekten wurde die Hermann-Gmeiner-Grundschule in Berlin-Lichtenberg am 10. Februar 2017 termingerecht übergeben. (Foto: Hanns Joosten)

Weiterlesen …

„da! Architektur in und aus Berlin“: Jahresausstellung der Architektenkammer Berlin

Vom 11. März bis 8. April 2017 zeigt die Architektenkammer Berlin ihre Jahresausstellung „da! Architektur in und aus Berlin“ in der Charlottenburger Kantstraße. (Foto: © Till Budde)

Weiterlesen …

„Spektakuläre Häuser“ – 12. JUNG Architekturgespräche in Berlin am 06.03.2017

Bei den 12. JUNG Architekturgespräche in Berlin präsentieren die Preisträger des HÄUSER AWARDS 2017 ihre spektakulären internationalen Wohnhausprojekte: Katja Knaus und Benedikt Bosch von Yonder (Stuttgart), Magalie Munters von OOA (Gent) sowie Jeroen Steenvoorden von Studio PROTOTYPE (Amsterdam)

Weiterlesen …

Klein, flexibel und recylingfähig: „Futteralhaus“ aus Berlin produziert schöne Modulhäuser aus Holz

Das Startup „Futteralhaus“ aus Berlin bietet vorgefertigte, modulare Kleinsthäuser an. Die leichten Holzbauten werden aus recylingfähigen Materialien (u. a. Holzfaser-Dämmstoffe sowie Innenausbauten aus Holz) hergestellt, beanspruchen wenig Bodenfläche und sind an ihren jeweiligen Standorten flexibel auf- und abbaubar. (Foto: Futteralhaus GmbH)

Weiterlesen …

Grundsteinlegung in Dortmund: Baumaßnahmen zum „Baukunstarchiv NRW“ starten

Das „Baukunstarchiv NRW“ in Dortmund soll bestehende regionale und lokale Sammlungen von Architekten- und Ingenieur-Nachlässen vernetzen und auch eine eigene Sammlung aufbauen. Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau gab am 18.01.2017 im ehemaligen „Museum am Ostwall“ gemeinsam mit den Gesellschaftern der Baukunstarchiv Nordrhein-Westfalen gGmbH das Startsignal für die Revitalisierung und Modernisierung des Gebäudes. (v. r.): Architekt Michael Schwarz, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, AKNW-Präsident Ernst Uhing, TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather und Fördervereins-Vorsitzender Walter Brune ergänzten den Treppenaufgang zum Lichthof um vier Zeit-Paneele zur Haushistorie
(Foto: © Stadt Dortmund, Gaye Suse Krömer)

Weiterlesen …

Volle Messehallen und zufriedene Aussteller – Ein Rückblick auf die #BAU2017

Am 21.01.2017 ging die BAU 2017 auf dem Münchner Messegelände mit einem Besucherrekord zuende: Über 250.000 Menschen – davon 80.000 aus dem Ausland – kamen zur Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Die 2.120 Aussteller aus 45 Ländern zeigten sich hocherfreut, fast alle (98 Prozent) bewerteten die diesjährige BAU bei einer Umfrage mit „ausgezeichnet bis gut“.

Weiterlesen …

Von Infraleichtbeton bis zu „Textiler Architektur“: Unsere Vortragstipps für die #BAU2017

Die BAU 2017 ist „Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme“ und findet vom 16. bis 21. Januar auf dem Münchner Messegelände statt. In den 17 Messehallen präsentieren sich in diesem Jahr 2.120 Aussteller aus 45 Ländern. Auch das Begleitprogramm der BAU ist umfangreich. (Foto: Messe München International)

Weiterlesen …

Nachhaltig repräsentativ: SSP saniert das WDR-Stammhaus in Köln

Mitten im Kölner Stadtzentrum befindet sich das Stammhaus der WDR mediagroup. Das postmoderne Verwaltungsgebäude war bereits in die Jahre gekommen und hatte zuletzt nicht nur mit bauphysikalischen Schwächen zu kämpfen. Zwischen 2013 und 2016 wurde das Gebäude aus den 1980er Jahren nun von Grund auf saniert. (Foto: Jörg Hempel)

Weiterlesen …

Tonne Idee! Architektur-Award „Der innovative Müllplatz“

Gesponserter Beitrag

Zu einer modernen, nutzerfreundlichen und ästhetischen Immobilie gehört auch ein innovatives Entsorgungskonzept. Bis 15.02.2017 werden zukunftsweisende Berliner Müllplätze sowie überzeugende Konzepte gesucht. In den Kategorien „State of the Art“, „Next Generation“ und „Freestyle“ gibt es insgesamt 15.000 € zu gewinnen. Der Wettbewerb richtet sich an Nachwuchs und Professionals aller Fachbereiche. (Abbildung: BSR)

Weitere Informationen auf competitionline: www.competitionline.com/BSR

Leitthema der #BAU2017: Digital Planen, Bauen und Betreiben – Building Information Modeling (BIM) und die neue Zusammenarbeit am Bau

In allen Phasen des Lebenszyklus eines Bauwerks bietet der Einsatz digitaler Technologien große Potenziale. Richtig eingesetzt, können damit die Bauqualität erhöht und gleichzeitig Baukosten und -zeiten reduziert werden (Screenshot: Autodesk).

Weiterlesen …

Die „Lange Nacht der Architektur“ während der #BAU2017

Schon zum vierten Mal führt die Lange Nacht der Architektur zu Münchens schönsten und interessantesten Gebäuden. Am Freitag, 20. Januar 2016, können Aussteller, Messebesucher und alle Architektur-Interessierten einen Blick hinter die Kulissen werfen. Mehr als 70 Bauwerke stehen diesmal auf dem Programm. Die neu gestaltete Website ermöglicht erstmals die individuelle Planung von Touren. (Foto: Messe München)

Weiterlesen …

Ein Wikkelhouse am Nationalpark: Übernachten im Papphaus

Die niederländischen Fertighäuser von „Wikkelhouse“ bestehen aus Modulen mit feiner, dunkel lasierter Holzlatten-Fassade. Dahinter befindet sich Wellpappe, die in mehreren Lagen eng um die tragende Grundstruktur gewickelt wird. (Foto © Yvonne Witte)

Weiterlesen …

DETAIL Preis 2016: Symposium und Gala-Abend in Berlin

Gesponserter Beitrag

Am 11. November 2016 wurden in Berlin die Preisträger des diesjährigen DETAIL Preis ausgezeichnet. Gesucht hatte die Jury „Realisierungen, bei denen das gestalterische Gesamtkonzept und die konstruktive Detaillierung schlüssig ineinandergreifen“. (Foto: Kathrin Heller, pixelanddot.com)

Weiterlesen …

Baustellenfoto des Monats: Neubau Wohn- und Geschäftshaus am Nahensteig (Architektur: ALN, Landshut)

Am Nahensteig in Landshut (Niederbayern) baut das Architekturbüro Leinhäupl + Neuber (ALN) gerade in eigener Sache: Eine Erweiterung des Bürogebäudes, in dem das Planungsbüro seinen Sitz hat. (Foto: Gabrijela Obert)

Weiterlesen …

competitionline-Wettbewerb 2016/17: Lebkuchen + Architektur = eat city!

Die Wettbewerbs-Plattform competitionline startet wieder seinen traditionellen vorweihnachtlichen Lebkuchen-Wettbewerb. Unter dem Motto: „Entwerfen Sie das HOch-HOch-Haus des Nikolaus“ kann losgebacken werden. (Grafik: competitionline)

Weiterlesen …

kadawittfeldarchitektur baut Kölner Bahndirektion zu EASA-Büros um

Das Aachener Planungsbüro kadawittfeldarchitektur hat in einer Arbeitsgemeinschaft mit Graf + Graf Architekten das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Bahndirektion am Konrad-Adenauer-Ufer und in unmittelbarer Nähe zum Kölner Hauptbahnhof zur neuen EASA-Direktion umgebaut. (Foto: Jens Kirchner)

Weiterlesen …

Impressionen: Die ARCHITECT@WORK 2016 in der STATION Berlin (Video)

Am 08. und 09.11.2016 gastierte die Messe ARCHITECT@WORK in der STATION Berlin. Rund 200 Aussteller zeigten ihre Produkte, Sonderausstellungen und eine Vortragsreihe ergänzten das Messeprogramm.

Weiterlesen …

Tonne Idee! Architektur-Award „Der innovative Müllplatz“

Gesponserter Beitrag

Zu einer modernen, nutzerfreundlichen und ästhetischen Immobilie gehört auch ein innovatives Entsorgungskonzept. Bis 15.02.2017 werden zukunftsweisende Berliner Müllplätze sowie überzeugende Konzepte gesucht. In den Kategorien „State of the Art“, „Next Generation“ und „Freestyle“ gibt es insgesamt 15.000 € zu gewinnen. Der Wettbewerb richtet sich an Nachwuchs und Professionals aller Fachbereiche. (Abbildung: BSR)

Weitere Informationen auf competitionline: www.competitionline.com/BSR

Wohnungsbauprojekt „Hansaterrassen“ von blauraum Architekten mit dem BDA Preis Hamburg 2016 ausgezeichnet

Das Quartier Hansaterrassen in Hamburg-Hamm wurde mit dem BDA Preis Hamburg ausgezeichnet. Es ist eines der ersten Wohnungsbauprojekte für das 2014 gestartete Stadtentwicklungskonzept im Hamburger Osten, das eine bessere Vernetzung und Durchmischung von Wohnen, Arbeiten und Erholung vorsieht. (Fotos: Werner Huthmacher)

Weiterlesen …

Der Baukulturbericht 2016/17„Stadt und Land“ der Bundesstiftung Baukultur liefert Handlungsempfehlungen

Der Baukulturbericht 2016/17 „Stadt und Land“ der Bundesstiftung Baukultur wurde im Rahmen des Konvents der Baukultur 2016 in Potsdam erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiterlesen …

Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ): „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“

Vom 28. Oktober 2016 bis zum 22. Januar 2017 präsentiert das Deutsche Architektur Zentrum (DAZ) die Ausstellung „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“. Zehn Architektinnen und Architekten formulierten aus ihrem persönlichen Erfahrungshintergrund einen relevanten „Neuen Standard“ für den Wohnungsbau.

Weiterlesen …

Der „Baumeister“ schickt Praktikanten zu MVRDV, Delugan Meissl und léonwohlhage

Die fünfte Runde der „Baumeister Academy“ startet 2017 mit zwei Terminen: In den Wintersemesterferien ab Mitte Februar 2017 oder in den Sommersemesterferien ab Mitte Juli 2017.

Weiterlesen …

Amsterdam Centraal: Der Busbahnhof von Benthem Crouwel Architects

Das neue ‚Bus Terminal‘ von Benthem Crouwel bündelt alle Stadt- und Überlandbuslinien auf der Nordseite des Hauptbahnhofes.

Weiterlesen …

DGNB und nachhaltiges Bauen in sämtlichen Hallen der #BAU2017 vertreten

Unter das Motto „Bauen 2020: nachhaltig und zukunftsfähig“ stellt die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) ihre Aktivitäten auf der BAU 2017 in München.

Weiterlesen …

Westkreuz: Terra incognita – AIV-Schinkel-Wettbewerb 2017 für Studierende

Der Schinkel-Wettbewerb 2017 widmet sich dem Berliner Westkreuz, einer Gegend, die zentraler Verkehrsknotenpunkt und gleichzeitig „Terra incognita“ ist.

Weiterlesen …

Ausstellung in Berlin: „Bauen mit Holz – Wege in die Zukunft“

Im Martin-Gropius-Bau ist vom 21. Oktober 2016 bis 15. Januar 2017 eine Ausstellung über zeitgenössische Holzbau-Archtiktur zu sehen: „Bauen mit Holz – Wege in die Zukunft“.

Weiterlesen …

Dächer in Architektur und Ingenieurbaukunst: Ausstellung „Die fünfte Ansicht“ im Oskar von Miller-Forum in München

Als die „fünfte Ansicht“ eines Gebäudes und prägen Dächer das Gesicht von Städten. Die Ausstellung im Münchner „Oskar von Miller-Forum“ (28.10. bis 27.11.2016) widmet sich Dachkonstruktionen von der Antike bis zur Gegenwart.

Weiterlesen …

Architektur im ländlichen Raum: Studentenwettbewerb „Egon-Eiermann-Preis 2017“

Ziel des Egon-Eiermann-Preises ist es, den Architekten-Nachwuchs mit seinen innovativen, experimentellen und mutigen Entwürfen von gesellschaftlicher Relevanz fördern – ganz im Sinne Eiermanns, der zu den bedeutendsten deutschen Architekten der Nachkriegsmoderne zählt.

Weiterlesen …

München: Kooperationsvereinbarung zur Baukulturvermittlung an bayerischen Schulen unterzeichnet

Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer und der Bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle unterzeichneten am 19. September 2016 die „Kooperationsvereinbarung zur Gestaltung von Angeboten der Baukulturvermittlung an bayerischen Schulen“.

Weiterlesen …

Baukultur-Hinweise im ICE: Die neue Fahrgastinformation der Deutschen Bahn

Darauf hat die Welt nicht gewartet, trotzdem ist es hübsch anzusehen: Je nach Region, die gerade durchfahren wird, zeigen die Deckenmonitore in den ICE-Großraumwagen seit Sommer 2016 Sehenswürdigkeiten und (bau)kulturelle Highlights an.

Weiterlesen …

Die Philologische Bibliothek der FU Berlin (Foster + Partners, 2005)

Es ist immer wieder hoch interessant, besondere Bauwerke ein paar Jahre nach ihrer Einweihung zu besuchen. So wie die Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin.

Weiterlesen …

Literatur-Tipp Nachkriegsmoderne: Frankfurt 1960-1969

Im Niggli Verlag (Zürich) erschien Ende August 2016 der zweite Band einer geplanten sechsbändigen Reihe: Der Architekturführer „Frankfurt 1960-1969“ stellt 10 ausgewählte Bauten der 1960er Jahre vor. Herausgeber: Wilhelm E. Opatz | Freunde Frankfurts

Blick ins Buch / online bestellen: niggli.ch/de/frankfurt-1960-1969.html
Weitere Bilder: opatz.de/index.php?/projects/frankfurt-19601969/

werk A architektur/Guntram Jankowski (Berlin) gewinnt beim Wettbewerb „Häuser des Jahres 2016“

Für sein Haus „Kleine Welle“, das in Olching bei München steht, wurde der Berliner Architekt Guntram Jankowski beim „Häuser des Jahres 2016“-Wettbewerb mit dem ersten Preis ausgezeichnet (10.000 EUR).

Weiterlesen …

Öffentlicher Raum auf dem Wasser: „The Living Boom“ in Nida, Litauen

Die litauische Stadt Nida besitzt seit diesem Sommer einen neuen öffentlichen Raum für Bewohner und Touristen. Das 50 m² große öffentliche „Wohnzimmer“ befindet sich auf einem Pier in der Ostsee.

Weiterlesen …

1.000 neue Mietwohnungen für Berlin: GESOBAU und HOWOGE feiern Spatenstiche in Pankow und Lichtenberg

Die beiden landeseigenen Berliner Wohnungsbaugesellschaften GESOBAU AG und HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH begannen Anfang September 2016 mit dem Neubau von insgesamt fast 1.000 Wohnungen in Berlin.

Weiterlesen …

Berliner Architekturquartett: Hochhaus-Debatte im Kino International

Die Architektenkammer Berlin lädt am 16. September 2016 gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer zum Architekturquartett. Thema: „Luft nach oben – Hochhäuser in Berlin“.

Weiterlesen …

Die Architektenkammern auf der Expo Real in München

Die Immobilienmesse Expo Real findet dieses Jahr 4. bis 6. Oktober 2016 statt. Auch die deutschen Architektenkammern sind auf dem Münchner Messegelände vertreten.

Weiterlesen …

Auslobung Deutscher Ziegelpreis 2017: Einreichung der Unterlagen bis 26. September 2016

Zum dritten Mal schreibt das „Ziegel Zentrum Süd“ in Kooperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit den Deutschen Ziegelpreis aus.

Weiterlesen …

Vive la rentrée! Die Sommerpause ist beendet

Anfang September. Die Sommerferien sind so gut wie beendet – hier in Berlin seit Montag, sogar im Süden Deutschlands beginnt kommende Woche die Schule wieder. Und auch anderswo endet der Urlaub, beginnen in diesen Tagen Hochschulen und Schulen mit dem Alltagsbetrieb. „La Rentrée“ nennen die Franzosen diese Phase, in der alle wehmütig dem Sommer hinterherblicken.

Weiterlesen …

Corporate Architecture: ATP realisiert Supermarkt für EDEKA Südbayern

Auf Basis eines von EDEKA Südbayern entwickelten neuen Konzeptes für Supermärkte plante und realisierte ATP München im bayerischen Gaimersheim ein E-Center „der nächsten Generation”. Dabei wurden erstmals architektonische Leitdetails, die ATP in einer 2012 ausgelobten und gewonnenen Studie definierte, angewandt.

Weiterlesen …

Neubau der BVG-Leitzentrale für den Berliner U-Bahn-Betrieb von Trapez Architektur

Im Juli 2015 haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ihre neue Leitzentrale in Betrieb genommen. Der Neubau von Trapez Architektur (Hamburg) vereint alle Leitstellen der neun Berliner U-Bahn-Linien, die bisher auf fünf Standorte in verschiedenen Teilen Berlins verteilt waren. In dem 400 m² großen Leitstellenraum steuert die BVG rund um die Uhr den Betrieb des U-Bahn-Verkehrs.

Weiterlesen …